3D Generation

Revolution für Prototyping

Alles wird 3D! Ganze Häuser, künstliche Organe und sogar das eigene Abbild im Mini-Format.

Nach unzähligen Schlagzeilen rund um diese neue Technologie, die von der ETH bis zum MIT die Bau-, Medizinal- und Hobbybastler-Branche revolutioniert, liess ich es mir nicht nehmen einen Workshop im Luzerner FabLab zu absolvieren und einen Besuch bei my3DWorld in Zürich abzustatten.

Während die Chinesen ganze Häuser ausdrucken, wird im FabLab mit kleineren, einfacheren 3D-Druckern experimentiert. Der Fantasie ist allerdings keine Grenzen gesetzt. Die Philosophie hinter dem FabLab ist einzigartig und trägt massgeblich zur Demokratisierung der neuen Technologien bei.

Sogar Laien erhalten nach einer kurzen Einführung Zugang zu Lasercuttern und einem CNC-gesteuerten Heissdraht-Schneidegerät. Im Video siehst Du meine ersten Gehversuche mit dieser Maschine.

Bei my3DWorld wiederum geht es ans Körperliche. Nach einer Blitzbildaufnahme aus 62 Perspektiven (auf einen Klick!) in einer Scan-Box, erhielt ich nach wenigen Wochen eine Pocket-Version meiner selbst.

Wer diese jetzt als «Staubfänger» abtut, hat den Sinn der Sache nicht verstanden. Der spezielle Keramikdruck ist bahnbrechend für Prototyping und Forschungsversuche im Medizinalbereich oder der Architektur. Oder auch mal als originelle Variante des öden Familienfotos. Und man macht dabei noch eine gute Figur! –Hingehen und Ausprobieren!

IMG_6908