Die Lunetta AG wurde 1949 gegründet und hat während ihrer 65 jährigen Erfolgsgeschichte viele Veränderungen durchlaufen. Nicht zuletzt, da die Modebranche von Trends gesteuert ist und sich die Produkte der Lunetta AG, Sonnen-, Lese- und Schutzbrillen, immer mehr einem gesättigtem Markt ausgesetzt sahen. Die Erschliessung neuer Märkte sollte deshalb strukturiert vollzogen werden um die Lunetta AG mit ihren etablierten Kernkompetenzen und als Lizenznehmerin der SUVA-zertifizierten Markenlinse «Suvasol» klar zu positionieren.

Detailbox wendete dafür den bewährten Business Model Canvas an. So liessen sich die Stärken von Lunetta AG bündeln und der Blick wurde auf klare Opportunity Areas gelenkt. Diese Entwicklungsfelder können nun kurz- mittel- und langfristig in Angriff genommen werden.

Um den Business Model Canvas zielgerichtet zu erarbeiten, führte Detailbox folgende Teilprojekte durch.

  • Umfassende Recherche an den Verkaufspunkten hinblicklich POS-Auftritt
  • Analyse der internen Abläufe und Arbeitsprozesse
  • Trendanalyse in der Branche durch einen Besuch der Messe «Mido» in Mailand, Italien
  • Dokumentation der Erkenntnisse und Visualisierung im Business Model Canvas

Da es sich bei der Diskussion rund um das Business Model von Lunetta AG um strategische Prozesse handelt, dürfen an dieser Stelle keine Details oder Abzüge des Business Model Canvas publiziert werden.

BMC_Lunetta

Der Business Model Canvas wurde von Alexander Osterwalder entwickelt und stellt eine strukturierte Darstellung und Visualisierung von Geschäftsideen und -modellen dar.

Das zugehörige Buch «Business Model Generation» gibt wichtige Hinweise zur (spielerischen) Anwendung dieses durchdachten Tools. Mehr dazu

Suvasol_Lunetta